ENTE, TOD UND TULPE

ENTE, TOD UND TULPE gewinnt Produktionsbeitrag der selektiven Kulturförderung Kanton Luzern. Wir freuen uns unglaublich über diese Auszeichnung!

Medienmitteilung Kanton Luzern

LZ-Vorschau vom 30.10.2020
LZ-Beitrag vom 03.11., Redaktorin: Yvonne Imbach

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *

ENTE, TOD UND TULPE

Für kleine, grosse und neugierige Menschen ab 6 Jahren

Premiere
Sonntag 1. November 2020, 11.00 Uhr

Öffentliche Aufführung
Samstag, 7. November 2020, 15.00 h
Sonntag, 8. November 2020, 11.00 h

Alle Aufführungen finden im Kleintheater Luzern statt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Eine musikalische Geschichte über Leben, Freundschaft und Vergänglichkeit nach dem Bilderbuch von Wolf Erlbruch

Eine quirlige Ente begegnet dem Tod – eigentlich ein sympathischer Typ. Zaghaft nähern sie sich an, eine tiefe Freundschaft entsteht. Die Ente zeigt ihm die Abenteuer des Lebens und er führt sie in die Kunst des Sterbens ein. Die beiden werden von der Tulpe begleitet, sie haben eine gute Zeit … bis der Tod die Ente mit der Tulpe ziehen lässt.

Mit Tiefgang und Humor beleuchtet das luki*ju theater luzern die Themen Leben, Sterben und Tod mit all ihren Facetten.

Produktion: Luki*ju Theater Luzern in Koproduktion mit dem Kleintheater Luzern

Rechte: Verlag Antje Kunstmann
Konzept, Text, Inszenierung: Nicole Pilar Davi
Regieassistenz: Tess Burla
Schauspiel und Musik: Vicky Papailiou, Claudia Kienzler, Kim E. Stadelmann
Produktionsleitung: Nadja Bürgi
Assistenz Produktionsleitung: Jeanine Ueberschlag
Hospitanz: Esthi Unternährer
Fotos: Ingo Höhn

Bühne und Kostüm: Bernadette Meier
Lichtdesign: Martin Brun
Grafik: Stefan Haas
Projektinitiator: Kim Emanuel Stadelmann

Herzlichen Dank für die freundliche Unterstützung:

Selektive Produktionsförderung des Kantons Luzern; Arthur Waser Foundation; Beisheim Stiftung; Kanton Luzern, Dienststelle Soziales und Gesellschaft; Elisabeth Weber-Stiftung; Ernst Göhner Stiftung; FUKA-Fonds Stadt Luzern; Gemeinnützige Gesellschaft der Stadt Luzern; Josef Müller Stiftung Muri; Jürg George Bürki-Stiftung; Stiftung Monika Widmer; Regionalkonferenz Kultur Region Luzern; Schweizerische Interpretenstiftung SIS; Stiftung WaliDad; Stiftung Charlotte und Joseph Kopp-Maus

Koproduktion mit dem Kleintheater Luzern